little monkey

elstel.org

by Elmar Stellnberger

Schluß mit der Kohlekraft!

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Kohle ist einer der schmutzigsten Energieträger, nicht nur was den CO2-Ausstoß betrifft, sondern auch betreffs anderer Schadstoffe und der Zerstörung von Landschaften wie etwa der Lausitz in Deutschland durch großflächigen Kohletagbau, dem bereits einige Dörfer haben weichen müssen. So weisen laut Global 2000 etwa selbst in Österreich Fische aus heimischen Gewässern eine entsprechend erhöhte Quecksilberbelastung auf, obwohl Österreich nur wenige Kohlekraftwerke betreibt. Auch die Kohleförderung ist nicht unproblematisch. v.a. wenn notwendige Schutzmaßnahmen nicht eingehalten werden, wie die Zeit erst unlängst aus Kolumbien berichtet hat.

In Deutschland sind es u.a. auch lokale Umweltgruppen, die einen Ausstieg aus der Kohle fordern. Unterzeichnen Sie die Petition von RobinWood gegen die Weiterführung von Tagbau und Kohlekraft in der Lausitz oder schauen Sie sich deren Protestaktionen an.

Selbst Indien, wo die Megawattstunde Strom inzwischen kostengünstiger mit Solarkraaft erzeugt werden könnte, plant einen Ausbau seiner Kohlekraftwerke, seitdem bestimmte US-Strategen dem Land einen derartigen „Energiemix&rdquo empfohlen haben; und das selbst nahe eines Schutzegbietes und UNESCO-Welterbes.

Etwas, das uns klar bleiben muß, ist auch, daß das Pariser Klimaabkommen mit Kohlekraft mittel und längerfristig unvereinbar ist!




2016: Neuer Temperaturrekord auch im April

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
update
.
Die Temperaturen im April 2016 waren mit 1,11° über vorindustriellem Niveau höher als jemals zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen; gleiches gilt für die Monate März, Februar und Jänner 2016. Die global gesehen abnormal hohen Temperaturen deuten auf eine immer raschere globale Erwärmung hin, obwohl die globalen Temperaturrekorde mit dem Ende von El Niño zumindest für das Jahr 2016 ein Ende einnehmen dürften (In Mitteleuropa gab es im April hingegen keine überdurchschnittliche hohen Temperaturen.).



Stoppen Sie die Wiederzulassung des krebserregenden Glyphosphats!

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Während Frankreich bereits offiziell angekündigt hat, im EU-Ministerrat gegen das Agrargift zu stimmen, haben der deutsche Minister Christian Schmidt und der österreichische Umwelt- und Agrarminister noch keine Stellung bezogen. Das obwohl sich in Deutschland sein Koalitionspartner, die SPD klar gegen die geplante Wiederzulasung gerichtet hat …

Beteiligen Sie sich an einer Aktion an Ihren Agrarminister in Deutschland oder Österreich.




Schandpreis des Heidenschlächters an Papst Franziskus verliehen

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
update
.

Am 5.5.2016 wurde der Karlspreis an Papst Franziskus verliehen. Karl der Große ist als Sachenschlächter in die Geschichte eingegangen, da er die Sachsen im damaligen Herzen Deutschlands brutal hatte abschlachten lassen, weil sie damals nicht die "richtige Religion" gehabt hatten. Auch Papst Franziskus steht für eine Kirche unter der Liebende sowie die "Heiden von heute" bis zu ihrer Tötung grausam gequält werden. Die zumeist unter den Tisch gekehrte Quälung oder Tötung von Menschen, welche nicht den "richtigen Glauben" haben, ist leider auch im 21.Jahrundert noch immer ein Thema, um so mehr als beispielsweise auch Keiko Fujimori, Tochter von Alberto Fujimori, sich nie von der Politik ihres Vaters distanziert hat, der mit zahlreichen Zwangssterilisationen Völkermord an den Indigenen betrieben hat. Sie könnte die anstehende Stichwahl in Peru am 05.Juni gewinnen.

Passend zur Preisverleihung gab es denn auch eine geheuchelte Ansprache zur Migrationspolitik der EU. Das Thema Fluchtursachen am heutigen Tage anzusprechen ist purer Hohn; man hätte hier mindestens ein halbes Jahrzehnt früher ansetzen müssen (So wie wir dies bspw. gegenüber Herrn Möllemann in einem Vortrag des Club of Rome in Klagenfurt, Kärnten, Österreich vor gut 10 Jahren getan haben.). Tja, und außerdem, wer die Lasten nicht zu tragen hat, der hat es immer leicht zu moralisieren.




Neues zu TTIP / TTIP Leaks

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
update
.

Anders als von der EU-Kommisssion und der deutschen Bundesregierung behauptet sind durch TTIP zahlreiche Umwelt-, Arbeitsrecht- und Verbraucherschutzstandards in Gefahr. Das geht aus den als TTIP-Leaks bekannt gewordenen und Greenpeace zugespielten Papieren hervor. Auch über Gentechnik und Hormonfleisch wird weiter verhandelt.

Während der französische Minister für den Außenhandel am 3.Mai laut BBC bereits gesagt hatte, daß die Verhandlungen über TTIP wahrscheinlich abbrechen würden, da TTIP das Pariser Klimaabkommen kontakarieren würde, zeigt sich Frau Angela, Bundeskanzlerin von Deutschland trotzig. Fordern Sie jetzt Frau Angela Merkel, die sich bisher nicht bewegt hat, auf die Verhandlungen zu TTIP zu stoppen: zur Aktion von Greeenpeace.