little monkey

elstel.org

by Elmar Stellnberger

Giftige Pestizide: Wie die EU darin versagt ihre Verbraucher ausreichend zu schützen.

Category: general,
Source: action,
Language: de,
Type:
new
.

Rufen Sie die EU-Kommission dazu auf das weitverbreitete, krebserregende und erbgutschädigende Pestizid Glyphosphat, gegen das Monsanto viele patentierte GMOs resistent gemacht hat, zu verbieten. Laut Krebsexperten der WHO steht es u.a. im Verdacht bösartige Erkrankungen des Lymphsystems zu verursachen. - Petition bei SumOfUS

ebenso von Interesse: Im Windschatten von TTIP hat die EU auf Druck von Bayer AG und BASF ein für 2014 geplantes Verbot von Spritzmitteln, die als endokrine Disruptoren wirken (siehe auch: Artikel zu Plastik), fallen gelassen. Endokrine Disruptoren sind hormonell wirksame Substanzen, die beispielsweise keimschädigend, krebserregend oder das Gehirn schädigen können und dabei bereits in geringster Dosis Wirkung zeigen. - Artikel auf journal-neo.org.




Schutz der Privatsphäre in Gefahr

Category: general,
Source: action,
Language: de,
Type:
new
.
Wußten Sie schon, daß die ICANN plant alle privaten Informationen von Bloggern und privaten Webseitenbetreibern über die WHOIS Daten öffentlich zugänglich zu machen? Das würde sowohl Ihre private Adresse zuhause als auch Ihre Telefonnummer miteinschließen. Bisher konnten diese Daten durch ein WHOIS Privacy Service geschützt werden. Kommen die neuen Regeln, wäre das ein klarer Nachteil für jeden der seine Meinung im Internet frei äußern will oder auch nur irgendwelche Informationen öffentlich zugägnglich machen will. Die neuen Regeln wurden von MarkMonitor und anderen Organisationen vorgeschlagen, die Repräsentanten derselben Industrie sind, die es in den USA auch schon mit SOPA versucht haben. Kommerzielle Webseiten könnten sich natürlich weiterhin hinter Briefkastenfirmen oder anderen Konstruktionen verschanzen.



Online Privacy at Threat

Category: general,
Source: action,
Language: en,
Type:
new
.
Did you know that ICANN is planning to expose all private information of netizens and blog owners through WHOIS data? That would include your home address and private telephone number if you plan to privately maintain a web page or a blog in the internet. Up to now it was possible to protect this data by a WHOIS privacy service. It would be a clear disadvantage for everyone who just wants to express his/her own opinion or just make something available to the public. The new guidlines were proposed by MarkMonitor and other organizations who represent the same industries like SOPA. Commercial players would still have the possibility to obfuscate their WHOIS data f.i. by a letterbox company.



Rainforest in Danger.

Category: general,
Source: action,
Language: en,
Type:
new
.

The Death of the Forest Will Be the End of our Live

The indigenous people of Brazil fight against a planned alteration of the constitution abbreviated by PEC 215. Even yet a new act for mining will be voted for or against in the congress.

Both bills should enable the parliament to abolish indigenous dependencies and consequently to expropriate indigenous people from their land. The Brazilian government plans to build more industrial plantations, water power projects and mines. There would be no way any more to acknowledge new dependencies.

take action at regenwald.org, [https] action is currently available in German, only!

No More Credits for Clear Cutting

There is currently no second place in the world where the destruction of the rain forests happens at a faster pace than in Indonesia. April is deforesting tens of thousands of hectar of rain forest to make place for new acacia plantations used to produce paper and cellulose.

Credit Suisse wants to support April by a credit of 50 Million US Dollar. Ask Credit Suisse not to give the credit unless April oblidges itself to protect our primeval forests and unless it will pay respect to the local population.

take action with Greenpeace [https] action is currently available in German, only!



Regenwald in Gefahr.

Category: general,
Source: action,
Language: de,
Type:
new
.

Der Tod des Waldes ist das Ende unseres Lebens

Die brasilianischen Regenwaldindianer kämpfen gegen eine geplante Verfassungsänderung mit dem Kürzel PEC 215. Auch ein neues Bergbau-Gesetz steht zur Abstimmung im Kongress an.

Beide Gesetzesvorlagen sollen es ermöglichen, dass die staatlichen und indigenen Schutzgebiete vom Parlament aufgehoben werden können. Sie sollen Industrieplantagen, Wasserkraftwerken und dem Abbau von Bodenschätzen weichen. Neue Schutzgebiete könnten damit de facto gar nicht mehr geschaffen werden.

zur Aktion auf regenwald.org [https]

Keine Kredite für Kahlschlag

Nirgends auf der Welt schreitet die Regenwaldzerstörung schneller voran als in den Wäldern Indonesiens. April lässt zehntausende Hektar Regenwald abholzen, um Platz für Akazienplantagen zur Produktion von Papier und Zellstoff zu schaffen.

Credit Suisse ist gerade dabei April mit einem 50 Millionen US Dollar Kredit zu unterstützen. Fordern Sie Credit Suisse auf April nicht zu unterstützen bis es entsprechende Waldschutzrichtlinien einführt und die Rechte der lokalen Bevölkerung respektiert.

zur Aktion von Greenpeace [https]