little monkey

elstel.org

by Elmar Stellnberger

Rettet Kinder vor dem Gefängnis!

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.

In Australien werden Kinder mit nicht mehr als 10 Jahren unter Mißachtung der Menschenrechte in Gefängnissen eingesperrt. Mindestens die Hälfte der Kinder in den Gefängnissen von Brisbane sind indigenen Ursprungs. Viele sind in Untersuchungshaft, das heißt, sie werden möglicherweise unschuldig eingesperrt, ohne daß ein Urteil gegen sie vorliegt.

Ermittlungen von Amnesty International in Brisbane haben Geschichten von Kindern unter Suizidrisiko aufgezeigt, die in tagelanger Isolationshaft gehalten wurden. Von Fingern, die in Sicherheitstüren abgetrennt worden sind. Von Kindern die zwischen sauberen Kleidern und einem Anruf mit ihrer Famillie wählen mußten. Von vier jungen Mädchen, die in Isolationshaft gekommen sind, weil sie zusammen mit erwachsenen Insassen nicht sicher waren. Und von Kindern die ohne medizinischer Versorgung und ohne Unterricht leiden mußten. Das scheint jedoch nur die Spitze des Eisbergs zu sein.




kulturzerstörende Internate

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Das indigene Mädchen Norieen war zusammen mit ihrem Bruder und fünf Freund*innen aus einem Internat in Malaysia geflohen. Aus Angst vor Schlägen irrten die Kinder wochenlang durch das Dickicht des Regenwaldes – doch vier von ihnen überlebten die Strapazen der Flucht nicht. Ein weiteres Kind gilt noch immer als vermisst. Wie durch ein Wunder wurden Norieen und eine Freundin lebend aufgefunden …

Zwischen 1876 und 1996 wurden durch den Besuch von sogenannten Residential Schools in Kanada tausende indigene Kinder von ihren Gemeinden getrennt. Sie erlebten Erniedrigung, Gewalt und Indoktrination. Ziel dieser „Orte der Bildung“ war es, den Kindern ihre Identitäten zu rauben und sie durch fremde Namen, Religionen und Sprachen zu ersetzen. Tausende indigene Kinder starben an den Folgen von psychischem und physischem Missbrauch, bei Fluchtversuchen oder durch Suizid; mehr Informationen.




Mohican Web Server

Kategorie: programs,
Quelle: mohican,
Sprache: de,
Typ:
new
.
Der Mohican Web Server war ein kleines Uni-Projekt und ist jetzt unter GPLv3 verfügbar. Er unterstützt SCTP und TCP. Lesen Sie über die Vorteile von SCTP über HTTP/2.0, HTTP/3.0 und SPDY/QUIC. Das spezielle Design des Servers soll das schnelle Empfangen von HTTP-Anfragen erlauben. Wenn Sie selbst zur Entwicklung des Servers beitragen wollen unterzeichnen Sie bitte unsere Contributor License Agreement (CLA).



Frische Petitionen

Kategorie: general,
Quelle: action,
Link: about:blank,
Sprache: de,
Typ:
new
.
Großunternehmen sollen Steuern zahlen: taxpledge.eu
Stoppen Sie die Finanzlobby: changefinance.org
nächster Friday for Future ist am 24.05.2019
MEP: für nukleare Abrüstung Petition
Fondsmanager - keine Finanzierung des Klimachaos: amazonwatch.org, ran.org
den Amazonasregenwald schützen: Greenpeace
Amazonas/Ecuador: Ermittlungen gegen Angriffe auf indigene Führerin Salomé: Amensty International
Keyston XL Pipeline: gegen Teersandöl: nrdc.org
Amazon: Schluß mit schlechten Löhnen, Gesichtserkennung für die Überwachung und klimaschädlicher Konzernpolitik: SumOfUs
USA: Kandidaten für die Präsidentenwahl: für eine Fernsehdiskussion über Klimaschutz: actionnetwork.org
Brasilien: salve as abelhas / retten Sie die Bienen: Greenpeace: pt, de
gegen die Verfeuerung von Palmöl in Blockheizkraftwerken: regenwald.org
Wildtiere schützen: Brasilien, Giraffen
kein Plastikmüllexport in Entwicklungsländer: Avaaz
UNSECO: Rettet die Monarchschmetterlinge: nrdc.org



CDU/CSU und der Lobbyismus

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Erst beschimpfte er uns als „Aufpasserorganisation“, die niemand brauche, dann brachte er abgeordnetenwatch.de sogar in Verbindung mit Nazi-Diktatur und Kommunismus. Was den CSU-Abgeordneten Hans Peter Uhl vor einiger Zeit zu seinen Angriffen veranlasste, war unser Engagement gegen geheimen Lobbyismus.

Dass CDU und CSU sich weiterhin gegen die Veröffentlichung von Lobbytreffen sträuben, ist ein verzweifelter Abwehrkampf: Denn nicht einmal die eigenen Anhängerinnen und Anhänger hat die Union noch hinter sich, wie unsere Umfrage zeigt (70% von ihnen wollen eine Offenlegung)!

siehe auch votewatch.eu, euractiv.de: Klimapolitik: CDU/CSU nicht weit von AfD.